Draußen Kunst machen – 5 Tipps zur Outdoor-Werkstatt

Bist du Künstler oder Künstlerin und hast manchmal das Gefühl, Kunst braucht ab und Luft zum Atmen? Manche Kunstwerke lassen sich nur unter freiem Himmel plastizieren, schnitzen, malen und gestalten. Wie man seine Kunstaktivität nach draußen verlagert und mit anderen Menschen durchführt, erfährst du hier.

Tolle Outdoorteppiche von Trendcarpet für den Aufenthalt draußen

Die Firma Trendcarpet bietet wundervoll gewebte Teppiche an, darunter Orient-, Kelim-, Perser- und natürlich auch praktische outdoor teppiche aus feinsten Materialien. Die Marke steht für traditionelle Teppichvariationen, die von archaisch bis modern, trendy bis traditionell und weich bis angenehm ruppig reichen. Die Outdoor-Teppiche sind dabei eine besonders schöne Investition, die es ermöglicht, lange Stunden im Gras zu sitzen und dort an den eigenen Kunstwerken zu arbeiten. Das können Malereien, Tonfiguren, Zeichnungen, Skulpturen oder Schnitzwerk sein – die Art der Kunst ist natürlich frei wählbar. Durch die bequemen, flexiblen und einfach zu verstauenden Teppiche von Trendcarpet werden Outdoor-Aktivitäten um ein Vielfaches angenehmer.

Eine breite Auswahl an Kunstwerkzeugen

Natürlich gibt es nicht den einen Künstlerbedarf, denn ob man nun eine Acrylfarbe, Zeichenwerkzeuge, Plastiziermaterial oder einfach nur eine Kamera benötigt, hängt maßgeblich von der eigenen Präferenz und den angestrebten Kunstwerken ab. Organisiere dir am besten all die Dinge, die du auch für dein letztes Kunstwerk gebraucht hast, und überlege dir nach deiner ersten Outdoor-Sitzung auf dem Teppich von Trendcarpet, was du gerne noch gebrauchen würdest. Vielleicht ein paar gute Stifte, einen Stechbeitel oder eine neue Farbe? Die Möglichkeiten sind hier breit gefächert!

Suche dir motivierte andere Künstler

Auf einem großen Orientteppich oder einem stylischen Outdoor-Teppich von Trendcarpet ist bekanntermaßen viel Platz – also lade doch ein paar Leute ein, um die eine oder andere Kunstsitzung mit ihnen zusammen durchzuführen. Das muss nicht, kann aber in Gemeinschaftsprojekte münden – die angehende Schauspielerin steht Modell für den Maler, der sie in einem Gemälde festhält, während der nächste einen kunstvollen Bilderrahmen aus regionalem Holz zu schnitzt und ein weiterer die Farbe für diesen Rahmen anrührt und sein Kumpel mit der Gitarre ein paar ruhige Lieder spielt, die für eine wohlige Atmosphäre sorgen. Andernfalls können auch alle Künstler parallel arbeiten und sich ab und an Tipps geben, wie sie die Arbeit gestalten würden oder ob sie das jeweilige Kunstwerk gelungen finden.

Spaß haben!

An der frischen Luft zu sein, im Einklang mit der Natur zu arbeiten und dabei auch ein bisschen die Seele baumeln zu lassen – das ist schon eine Lebenskunst. Genieße die schöne Zeit alleine oder mit motivierten anderen Kulturschaffenden und konzentriere dich ganz auf deine Erholung und Kunst. Die Teppiche von Trendcarpet bieten hierfür eine tolle Grundlage, auf der sich auch das eine oder andere Künstlernickerchen einrichten lässt.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.