Das letzte Finish — Skulpturen, Gartenleuchten, Gartenteich

Gartenteiche sind richtige Schmuckstücke. Kunstvoll angelegt, kombinieren sie glitzerndes Wasser mit einer fülligen Pflanzenpracht. Wer die Möglichkeit hat, einen Gartenteich anzulegen, und sei er noch so klein, schafft einen stimmungsvollen Ort der Ruhe und kann gleichzeitig entdecken und beobachten. Gartenteiche beherbergen eine reichhaltige Tier- und Pflanzenwelt. Seerosen, Wasserlilien, Sumpfdotterblume, Pfeilkraut, herzblättriges Hechtkraut setzen den Gartenteich kunstvoll in Szene. Am Teichrand sorgen Pfennigkraut, Frauenmantel, Knöterich oder Taglilien für den entsprechenden Blickfang.

Gartenskulpturen — Kunst im Garten

Obwohl im Garten Pflanzen die Hauptakteure sind, können Skulpturen und Kunstwerke dem Garten den letzten Schliff geben. Mit moderner Gartenkunst lässt sich ein außergewöhnliches Ambiente schaffen.

Gartenskulpturen sind Kunstobjekte, die auch den Privatgarten verschönern. Ästhetische Elemente geben der Gartengestaltung das letzte bisschen, was noch gefehlt hat. Den entsprechenden Input, um sein ideales Garten-Kunstwerk zu finden, kann man sich in Museen oder Skulpturenparks holen. Holz, Stein, Keramik oder Bronze sind nur einige Materialien, die man verwenden kann. Bei der Auswahl der Materialien ist zu beachten, dass nicht alle Kunstwerke ganzjährig für draußen geeignet sind. Antike und asiatische Kunst sind in vielen Gärten beliebt.

Damit die Skulptur dem Garten den richtigen Akzent verleiht, muss sie auch zu diesem passen. Sie muss sich wie ein Kunstwerk in den Garten einfügen. Statuen können erst richtig wirken, wenn sie etwa durch Bäume, Hecken, Mauern oder Sträucher getrennt sind. Leidenschaftliche Kunstsammler achten nicht nur auf das richtige Kunstwerk, sondern auch auf den idealen Standort. Perfekte Standorte sind etwa Nischen zwischen Hecken und Sträuchern oder in der Obhut eines Baumes sowie in der Nähe des Gartenteiches. Gelungen ist die Planung, wenn Kunstobjekte und Natur miteinander verschmelzen.

Mit kunstvoller Beleuchtung magisches Licht erzeugen

Es gibt kaum etwas Schöneres, als an warmen Tagen Zeit im Garten zu verbringen. Der Garten ist für viele ein Rückzugsort zum Entspannen, Ruhe zu genießen oder sich mit der Familie und mit Freunden zu treffen. Auch spätnachmittags und abends wird im Garten gegrillt und zusammengesessen. Geht der Tag langsam zu Ende, zahlt sich ein gutes Lichtkonzept im Garten aus.

Um eine angenehme Atmosphäre im Garten zu schaffen, sollte das Licht nicht nur funktional sein, sondern auch den Garten perfekt in Szene setzen. Hier kann man verschiedene Lichtinseln schaffen und für eine Wohlfühloase sorgen. Mit Spots lassen sich gezielt Bäume und Blumenbeete anstrahlen. Die Terrasse kann man mit Bodenleuchten stimmungsvoll unterstreichen. Sockelleuchten tragen an Wegen und Zäunen zur Orientierung bei. Mobile Leuchten und praktische Spießstrahler lassen sich gut zwischen den Beeten verstecken und zaubern ein idyllisches Licht. Auch kunstvolle Skulpturen lassen sich mit Spots inszenieren.

Schreibe eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.